Flächensuche

Die Suche nach vermissten Personen in weitläufigen Waldgebieten stellt die häufigste Einsatzanforderung an unsere Rettungshunde dar.


Unsere Flächensuchhunde können in vielen Gebieten eingesetzt werden. Meist werden Waldgebiete abgesucht, dichter Bewuchs oder steiles Gelände stellen dabei kein Hindernis dar. Die Suche kann bei jeder Tages- und Nachtzeit zuverlässig durchgeführt werden.

Um alle Herausforderungen eines Einsatzes sicher bewältigen zu können, ist eine umfangreiche und intensive Ausbildung der Suchteams (Hundeführer & Rettungshund) erforderlich. In unserer Rettungshundestaffel wird die Ausbildung der Flächenteams von einer zertifizierten Ausbildungsleiterin betreut. Die Ausbilder von BRH-Staffeln werden vom Referat Ausbildung des BRH geschult, es finden jährlich mehrfach Lehrgänge für Flächensuchteams statt.

 

Zu den wichtigsten Ausbildungsgrundlagen unserer Flächenhunde zählt das Anzeigen vermisster Personen, die selbständige Sucharbeit (eigenständiges Erarbeiten verschiedener Geländestrukturen unter optimaler Ausnutzung der Windverhältnisse), aber auch die Zusammenarbeit mit dem Hundeführer (insbesondere das Lenken des Hundes in der Entfernung sowie das Schicken in einzelne Geländeabschnitte), um eine vollständige Flächendeckung des Gebietes zu gewährleisten.

Sorgsam wird der Hund im Laufe der Ausbildung an immer größere und komplexere Aufgaben herangeführt. Während beim Ausbildungsbeginn die Erarbeitung einzelner Trainingssegmente im Vordergrund steht, werden später immer mehr Elemente miteinander verbunden und die Suchkondition des Hundes stetig gesteigert.

Im Einsatz wird jedes Suchteam von mindestens einem Suchgruppenhelfer begleitet, der für die Sicherheit des Teams, den Funkverkehr und die Orientierung im Gelände verantwortlich ist.

Hundeführer und Suchgruppenhelfer werden im Umgang mit Karte, Kompass und GPS, der Grundlage für eine sichere Orientierung im Gelände auch bei Dunkelheit, umfassend geschult. Kontinuierliche Ausbildung in Erster Hilfe beim Mensch und beim Hund wird durch Fachpersonal sichergestellt. Kommunikation per Funk sowie Such- und Einsatztaktik vervollständigen die Grundlagenausbildung.

 

>> weiter zur Trümmersuche

RHS Kreis Tübingen e. V.

rhs.kreis.tuebingen@web.de

 

 

 

 

Spendenkonto

 

Kreissparkasse Tübingen

BIC: SOLADES1TUB

IBAN: DE24641500200002135942